• Zahnimplantate lassen Sie wieder lächeln

Ersatz mehrerer Zähne


Herausnehmbare Prothese? – Nein danke!
Durch Parodontitis, Karies, Entzündungen oder Unfälle können im Laufe der Jahre Zähne verloren gehen. Je mehr fehlen, desto schwieriger ist es, einen festsitzenden Zahnersatz, z.B. Brücken, zu verankern.

Wenn nur einige Zähne fehlen, können diese durch Implantate ersetzt und mit Kronen oder Brücken versorgt werden. Diese werden auf den Implantaten befestigt und sind nicht herausnehmbar.

Auch wenn alle Zähne fehlen, ist es oft möglich, festsitzende Brücken auf mehreren Implantaten zu verankern. Dies nennt man „Vollkiefer-Versorgungen“. Es ist eine ausreichende Anzahl an Implantaten als „Stützpfeiler“ nötig, die sehr stabil und belastungsfähig sein müssen.

Hierfür ist eine genaue Diagnose des erhaltenen Kieferknochens nötig. Unsere Praxis arbeitet dabei mit einer computergestützten 3D-Planungssoftware. Dabei wird ein DVT (Digitales Volumen Tomogramm) von Ihnen erstellt und die Implantation vorab im Computer simuliert. Genaue Planung und eine exakte Durchführung – die Implantatposition ist von großer  Bedeutung. Hier greifen viel Disziplinen der Zahnmedizin ineinander.

Wir bieten Ihnen von der Aufklärung bis zur definitiven Versorgung alles aus einer Hand.


Wenn schon Prothese dann bitte gaumenfrei!
Vielen Patienten ist der Weg zur festsitzenden Versorgung zu lang. Sie wünschen sich herausnehmbaren Zahnersatz – aber gerne ohne den störenden Prothesenkunststoff im Gaumendeckel. Dies ist für den Tragekomfort, die Lautbildung und vor allem für Feinschmecker von unschätzbarem Wert.

Hier sind herausnehmbare Brücken eine sehr gute Alternative. Dazu sind weniger Implantate als bei der Vollkiefer-Versorgung nötig. Oft können vorhandene Prothesen verwendet und mit Implantaten stabilisiert werden.