• Hypnose – die schonende Alternative zur Vollnarkose

Hypnose zur Raucherentwöhnung

Gerade das Rauchen stellt bei vielen zahnmedizinischen Eingriffen eine riskante Komplikation dar: Das Risiko eines Implantatverlustes ist bei Rauchern ist stark erhöht.

Außerdem ist Rauchen ein Hauptrisikofaktor bei einer Parodontitis. Eine Parodontitis verläuft bei Rauchern schwerer und aggressiver als bei Nichtrauchern. Desweiteren ist bei starken Rauchern eine Parodontitistherapie erschwert, da die Immunabwehr in Zahnfleisch und Kieferknochen nicht gut funktioniert. Die Bakterien haben daher ein leichtes Spiel, die Zerstörung des Zahnhalteapparates voranzutreiben.

Wir haben in unserer Praxis ein spezielles Raucherentwöhnungsprogramm entwickelt, das schon vielen Patienten zu einem rauchfreien Leben mit festen und gesunden Zähnen verholfen hat.

Durch eine Zusatzausbildung im psychotherapeutischen Bereich der Neuro-Linguistischen-Programmierung (NLP) können wir genauer auf Besonderheiten der Persönlichkeitsstruktur der Patienten eingehen. So wird die Hypnosetherapie besonders effektiv. Der Einsatz von Hypnose in Kombination mit NLP-Techniken ist auch zur Raucherentwöhnung.

Bitte sprechen Sie uns an, um weitere Informationen zu erhalten!